LIFE.

1960 in Mannheim geboren, lebt in Stuttgart | www.seins-form.de
1983-89 Akademie der Bildenden Künste Stuttgart bei Prof. Baumgartl und Prof. Schoofs

STIPENDIEN & PREISE

1992 Stipendium der Akademie Schloss Solitude, Stuttgart | 1993 New York- Stipendium der Kunstakademie Stuttgart | 1993 Stipendium der Kunsstiftung Baden-Württemberg | 1994 Stipendium der Kulturstiftung Offenburg | 1994 Förderkoje ART COLOGNE | 1996 Stipendium Künstlerhaus Schloss Balmoral, Bad Ems | 1998 Stipendium Cite´International des Arts, Paris | 2000 Internationaler Designpreis des Landes Baden-Württemberg | 2002 Kunst am Bau, Haus für Kinder, Scharnhauser Park | 2006 Preisträger der III. Ellwanger Kunstausstellung.

KÜNSTLERBÜCHER

1992 Schwarze Weisheit | 1993 Blumen sinnvoll geordnet | 1994 Fliegenwerfen | 1995 Harzer Roller (Buch und Schallplatte) | 1996 anrudern | 1997 Das kleine Planetarium | 2001 Vom Müsliteller zum Einheitsbrei - ein Streifzug durch heimische Gefilde | MHz inner screen | Sinn und Gestalt | Sinn und Gestalt en bloc | 2003 Spurwechsel | 2004 die rote bibliothek | WB1 und WB2 Studienausgabe | 2014 ralph künzler + co-autoren ©-book | 2014 Betrachtungen sind Ansichtssache DER FALL HOENES$.

 

EINZEL-AUSSTELLUNGEN

1990 „ANMUT", Galerie Nöth, Kirchheim/Teck | „ATTENTI AI CANI", c/o spazio d'arte moderna, Mailand | 1992 „Schwarze Weisheit", Schloß Solitude, Stuttgart | 1993 „Blumen sinnvoll geordnet", Landeskunstwochen Aalen | 1994 „Zwei Hähnchen", Kunstverein Ulm | „erbsen", Galerie J. Friedrich, Dortmund | Förderkoje ART COLOGNE, Galerie J. Friedrich, Dortmund | 1995 „Steuern richtig steuern", Städtische Galerie Tuttlingen | „Der Gebrauchshund", Museum im Ritterhaus, Offenburg | „Betrachtungen sind Ansichtssache.", Galerie Voges + Deisen, Frankfurt/Main | „Wein zu Wasser", Kunststiftung Baden-Württemberg | 1996 „das ABC für Eis und Schnee", Stadtbücherei Stuttgart | 1997 „Das kleine Planetarium", Mannheimer Kunstverein | 1998 „Speck", Louvre, Rothenburg o. d. T. | „Privileg der Arbeit", D.E.S.S.E., Stuttgart | „Voir Rouge" (vive le football), Goethe Institut, Paris | „Roulez Relax", Galerie Edition Voges + Deisen, Frankfurt/Main | 2000 „Opus 0", 14-1 Galerie, Stuttgart | „5 Moyens de transformer votre vie", Institut Francais Stuttgart | „MHz inner screen", Galerie bredel.de, Stuttgart | 2001 „Vom Müsliteller zum Einheitsbrei", Städt. Galerie Jena | „Serienreife", Schloss Ringenberg, Hamminkeln (NRW) | 2003 „Spurwechsel", Galerie der Stadt Sindelfingen (Maichingen) | 2014 ralph kuenzler "Betrachtungen sind Ansichtssache_Der Fall HOENES$", Museum Villa Rot.

 

GRUPPEN-AUSSTELLUNGEN

1989 Junger Westen '89, Kunsthalle Recklinghausen | 1991 Forum junger Kunst '91/'92 (Kiel, Wolfsburg, Bochum) | 1993 „Rund um die Kuppel”, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart | ART Frankfurt, Galerie Bernd Slutzky, Frankfurt/Main | 1995 Junger Westen '95, Kunsthalle Recklinghausen | 1996 Kultursommer Rheinland-Pfalz, Schloß Balmoral, Bad Ems | „after you made me soft again“, Galerie Barz, Hannover | „Grüße aus Frankfurt“, Galerie vierte Etage, Berlin | 1998 „Downtown“, Württembergischer Kunstverein, Stuttgart | „Innen-Außen“, Kunstverein Aalen | 1999 „Apparate“, Städt. Galerie Backnang | „wash & wear“, Kubus Hannover, Museum Düren und 2000 Kunsthaus Hamburg („wash & wear“) | 2000 Designcenter, Stuttgart | 2001 „Skulptur? Skulptur!“, E-Werk, Hallen für Kunst, Freiburg | „strange attitude“, Galerie Anita Beckers, Frankfurt/Main | 2002 „Joystickduett und Katharsismaschine“, Städt. Galerie Bietigheim-Bissingen | 2003 „Beziehungsweisen“, Künstlerbund Baden-Württemberg, E-Werk, Freiburg | 2004 Künstlerbund Baden-Württemberg, Neues Kloster Bad Schussenried |  2005 „Sachgemäß“, Städt. Galerie Ravensburg | 2006 „Aufladung-Entladung“, KV Ellwangen | „Grenzüberschreitung“, KV Ellwangen | 2007 „Abgefahren“, Schloss Fachsenfeld | Preisträgerausstellung, KV Ellwangen  2008 „Skulpturen im Blickpunkt“, Städtische Kunsthalle Mannheim | „Play it“, Stuttgart | 2010 „Aus dem Fundus - Die Offenburger Kunstsammlung stellt sich vor“ | „Alltag und Ambiente“, Pforzheim | 2016 Hommage à DADA, Kunstverein Aalen.

 

Wie soll man Dinge ordnen?

Die verbotenen Früchte schmecken am süßesten, und man möchte meinen, daß das Radfahren zu zweit auf dem gleichen Velo nur deshalb so gerne praktiziert wird.













 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2014 | www.seins-form.de | ralph künzler